Johan Horst

Dr.

Assoziiertes Mitglied

Email,

Teilprojekt

Lex financiaria

mehr

Seit 07/2019 Postdoktorand am Integrated Research Institute „Law & Society“ der Humboldt-Universität zu Berlin und assoziiertes Mitglied im Projekt Transnational Force of Law, Universität Bremen.

Davor (2015 – 2019) wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Transnational Force of Law, Universität Bremen, und Leitung des Teilprojekts Lex Financiaria.

Einen ausführlichen Lebenslauf und aktuelle Publikationen von Herrn Horst finden Sie auf seinem Mitarbeiterprofil an der Humboldt-Universität zu Berlin.

zurück zur Übersicht

Projektbezogene Publikationen

Beitrag

2016 Gerechtigkeit im Kontext: Positives Recht.
in: Goppel/Mieth/Neuhäuser (Hrsg.): Handbuch Gerechtigkeit. Stuttgart: J.B. Metzler (i.E.).

Beitrag

2016 On the critical potential of law – and its limits: Double Fragmentation of Law in Chevron vs. Ecuador.
in: Blome / Franzki / Fischer-Lescano / Markard / Oeter (Hrsg.): Contested Regime Collisions: Norm Fragmentation in World Society. Cambridge: Cambridge University Press.

Beitrag

2013 Politiken der Entparadoxierung. Versuch einer Bestimmung des Politischen in der funktional ausdifferenzierten Weltgesellschaft
in: Fischer-Lescano/Amstutz (Hrsg.): Kritische Systemtheorie. Bielefeld: Transcript, S. 193-217.

Rezension

2011 Christoph Menke, Recht und Gewalt, August Verlag, 2011
Kritische Justiz 44, S. 477ff.

Blog-Beitrag

2017 Distribution and the Law of Financial Markets
auf: Transregional Academies

Sammelband

2018 Gegenrechte. Recht jenseits des Subjekts
Tübingen: Mohr Siebeck