Andreas Fischer-Lescano

Prof. Dr.

Projektleiter
Transnational Force of Law

Email, CV

Leitung Teilprojekt

Lex digitalis

mehr

Seit 2008 Direktor am ZERP und Inhaber der Professur für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht, Universität Bremen.

Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen, Madrid, Frankfurt a.M. und Florenz.

Forschungsschwerpunkte: Öffentliches Recht, Europarecht, Transnationales Recht, Menschenrechtsschutz, Rechtsphilosophie- und Rechtstheorie.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch

zurück zur Übersicht

Projektbezogene Publikationen

Aufsatz

2021 (i.E.) Deutschengrundrechte: Ein kolonialistischer Anachronismus
in: Jochen von Bernstorff, Philipp Dann und Isabel Feichtner (Hg.), Koloniale Rechtswissenschaft

Aufsatz

2021 (i.E.) From strategic litigation to juridical action
in: Miriam Saage-Maaß, Peer Zumbansen, Michael Bader, Palvasha Shahab (Hrg.), Transnational Legal Activism in Global Value Chains. The Ali Enterprises Factory Fire and the Struggle for Justice, Berlin: Springer

Aufsatz

2020 Das Pluriversum des Rechts
in: Merkur 4/2020, S. 22 ff.

Aufsatz

2020 Transnationalisierung des Versammlungsrechts
in: Ridder/Breitbach/Deiseroth (Hg.), Kommentar Versammlungsrecht, 2. Aufl., Baden-Baden: Nomos (mit Sebastian Eickenjäger).

Aufsatz

2017 Subjektlose Rechte
in: Kritische Justiz 4 (2017), S. 2-23.

Aufsatz

2018 Natur als Rechtsperson. Konstellationen der Stellvertretung im Recht
in: Zeitschrift für Umweltrecht 4/2018, S. 205-216.

Sammmelband

2016 Contested Regime Collisions. Norm Fragmentation in World Society
Cambridge: Cambridge University Press (gemeinsam herausgegeben mit Kerstin Blome, Nora Markard and Stefan Oeter).

Sammelband

2018 Gegenrechte. Recht jenseits des Subjekts
Tübingen: Mohr Siebeck

Sammelband

2016 Transnationalisation of Social Rights
Cambridge: Intersentia (gemeinsam mit Kolja Möller).

Editorial

2021 (i.E.) Pushbacks: Ausnahmezustand an der Grenze
in: ZAR 4/2021

Beitrag

2016 Putting proportionality in proportion: whistleblowing in transnational law
in: Blome / Fischer-Lescano / Franzki / Markard / Oeter (Hrsg.): Contested Regime Collisions. Norm Fragmentation in World Society. Cambridge: Cambridge University Press, S. 324-346.

Beitrag

2013 Politiken der Entparadoxierung. Versuch einer Bestimmung des Politischen in der funktional ausdifferenzierten Weltgesellschaft
in: Fischer-Lescano/Amstutz (Hrsg.): Kritische Systemtheorie. Bielefeld: Transcript, S. 193-217.

Beitrag

2016 Gerechtigkeit im Kontext: Positives Recht.
in: Goppel/Mieth/Neuhäuser (Hrsg.): Handbuch Gerechtigkeit. Stuttgart: J.B. Metzler (i.E.).

Beitrag

2016 The Struggle for Transnational Social Rights
in: Fischer-Lescano/Möller (Hrsg.): Transnationalisation of Social Rights. Cambridge: Intersentia, S. 11-48 (gemeinsam mit Kolja Möller).

Beitrag

2017 Digitales Panoptikum
in: Bertram Lomfeld (Hg.), Fälle der Gesellschaft , Tübingen: Mohr & Siebeck 2017, S. 17-27.

Aufsatz

2014 Der Kampf um die Internetverfassung
Juristenzeitung 69, S. 965-974.